Gewährung eines befristeten Corona-Zuschlages bei der Abrechnung von Terminen (#CPT No. 14)

Seite drucken

Auf Grund der Corona-Pandemie gewähren die Kostenträger bei der Vergütung der Leistungen zur medizinischen Rehabilitation einen befristeten Zuschlag. Die DRV gewährt den Corona-Zuschlag vom 01.08.2020 - 31.12.2020. Bei den Krankenkassen wird dieser im Zeitraum 01.09.2020 - 31.12.2020 gewährt


Die Abrechnung des Zuschlages könnte wie folgt umgesetzt werden:

  • Konfigurieren Sie einen neuen 'Abrechnungsschlüssel'. Dieser wird über 'Kataloge - Abrechnungsschlüssel - Neuanlage' angelegt. Bitte wählen Sie bei 'Art des Schlüssels' 'NKO‘ und tragen Sie unter 'Vorgabebetrag' den bewilligten Betrag ein. Konfigurieren Sie die 'Sortierfolge im Rechnungsdruck' und ggf. die Angaben für die Fibu Schnittstelle.

Um diesen Betrag in Rechnung zu stellen, haben Sie 2 Möglichkeiten.

  • Möglichkeit 1: Erfassen Sie in der Abrechnung unter 'Abrechnung - Abrechnungsdaten erzeugen - Einzelbeträge - Neuanlage' den Abrechnungsschlüssel nach dem Einlesen der Termine manuell. Geben Sie dazu die Anzahl der abzurechnenden Termine ein. 
  • Möglichkeit 2: Erstellen Sie eine neue Terminart unter 'Kataloge - Terminarten' und weisen dieser den neu angelegten Abrechnungsschlüssel auf der Karteikarte 'Zusatzfelder' im Feld 'Abrechnungsschlüssel' durch einen Klick auf das Fragezeichen zu. Tragen Sie diesen Termin bei den Aufenthalten auf der Lasche 'Termine' parallel zu dem Gesprächstermin ein. Beim Erzeugen der Abrechnung wird dieser Termin zusätzlich in Rechnung gestellt.

 

War dieser Artikel hilfreich? Ja Nein

Sie haben Fragen?

Sie erreichen uns unter der Woche
von 8.00 bis 17.00 Uhr unter

+49 4525 4970-0

oder nutzen Sie unser E-Mail-Formular.
Wir melden uns umgehend bei Ihnen zurück.

Anfrage
Die mit * gekennzeichneten Felder müssen eingegeben werden.