Berichtsteile bearbeiten

Seite drucken

Die in den ‘Mandanten Einstellungen‘ hinterlegte Konfiguration der einzelnen Berichtsteile wird automatisch bei der Neuanlage des Berichtsteils übernommen. Sie können (bei entsprechender Berechtigung) neben der Bezeichnung des Berichtsteils, der Verantwortlichkeit, der Fälligkeit, des Status auch den Inhalt manuell verändern.

Vorausgehende Informationen finden Sie unter ‘Berichtswesen‘.


Im oberen linken Fenster, dem Bearbeitungsfenster, können Sie textliche Inhalte, aber auch Platzhalter hinzu- oder einfügen. Das untere linke Fenster, das Lesefenster, zeigt Ihnen die Ansicht, wie der Text im Bericht dargestellt wird. Im Lesefenster werden, sofern die Informationen hinterlegt sind, die Inhalte der Platzhalter angezeigt. Im Bearbeitungsfenster sind bis auf Absätze keine Layoutmöglichkeiten gegeben.

Stehen Ihnen, je nach Konfiguration, rechts zusätzliche Textbausteine zur Verfügung, können Sie diese durch einen Doppelklick auf den jeweiligen Textbaustein, im linken Bearbeitungsfenster an die Cursorposition einfügen. Sie haben die Möglichkeit, den eingefügten Text zu bearbeiten.

Der jeweilige Status des Berichtsteils wird in einer Art Ampelsymbolik abgebildet: rot = unbearbeitet; gelb = in Bearbeitung; grün = bearbeitet; lila = Korrektur gelesen. Sobald Sie Ihre erste Bearbeitung speichern, ändert sich der Status automatisch von ‘unbearbeitet‘ (rot) zu ‘in Bearbeitung‘ (gelb). Haben Sie Ihre Bearbeitung beendet und die Endfassung des Berichtsteils erstellt, ändern Sie den Status manuell von ‘in Bearbeitung‘ (gelb) zu ‘bearbeitet‘ (grün). Der End-Korrekteur hat, bei entsprechend in der 'Benutzerverwaltung' hinterlegter Berechtigung, zudem die Möglichkeit den Berichtsteil als 'Korrektur gelesen' zu markieren. Eine Bearbeitung ist dann nur noch mit entsprechender Berechtigung möglich.

Um bereits im Programm hinterlegte Informationen, zB. aus den Stammdaten, der Basisdoku, der Erweiterten Doku oder der Medizinakte, als Platzhalter in dem Berichtsteil zu nutzen, klicken Sie auf den Button ’Feld einfügen‘.

An dieser Stelle steht Ihnen, genau wie im Terminkalender, die Funktion ’Dokumentation sammeln‘ zur Verfügung. Alle Termine, die mit einer Dokumentation versehen sind, werden beim Betätigen dieses Buttons angezeigt.

Das Berichtswesen ist revisionssicher, der Änderungsverlauf kann nachvollzogen werden. Klicken Sie auf den Button ’Historie anzeigen‘. Hier werden Ihnen alle Vorversionen des Berichtsteils angezeigt. Die aktuelle Bearbeitung wird in der Historie nicht aufgeführt. Mit einem Doppelklick können Sie sich die Details der jeweiligen Vorversion anschauen.


Um aufenthaltsübergreifend einen Überblick über alle fälligen Berichtsteile zu erhalten, nutzen Sie den 'Info-Button'. Dort erhalten Sie der Lasche 'Berichtswesen' die entsprechende Auflistung. (Diese Funktion ist im PATFAK ambu nicht verfügbar.)

Sie haben leider keine Zugriffsberechtigung. Dieser Artikel ist nur aus der PATFAK Software heraus erreichbar. Bitte melden Sie sich dort mit Ihren Zugangsdaten an und rufen dann die Infothek auf. Vielen Dank!


Sie haben Fragen?

Sie erreichen uns unter der Woche
von 8.00 bis 17.00 Uhr unter

+49 4525 4970-0

oder nutzen Sie unser E-Mail-Formular.
Wir melden uns umgehend bei Ihnen zurück.

Anfrage
Die mit * gekennzeichneten Felder müssen eingegeben werden.