Basisdokumentation

Seite drucken

Die für Ihre Einrichtung bzw. Ihren Einrichtungstyp relevanten statistischen Kataloge, z.B. der KDS 3.0, die Bado HH, die BIH o.Ä., erfassen Sie aufenthaltsbezogen über die Lasche 'Basisdoku'.
Je nachdem, welche Kataloge aktiviert wurden, stehen Ihnen an dieser Stelle die entsprechenden Items zum Ausfüllen zur Verfügung. Vorausgehende Informationen zum Aktivieren von Katalogen finden Sie hier.


Beim Aufruf der Lasche 'Basisdoku' wird Ihnen die Karteikarte 'Status' angezeigt, die Ihnen eine Übersicht über den Ausfüllstand des jeweiligen Kapitels gibt. Nutzen Sie die Statusseite darüber hinaus zum Navigieren, indem Sie das gewünschte Kapitel in der Auflistung einfach anklicken. So gelangen Sie direkt zu der entsprechenden Kapitel-Karteikarte. Sie können jederzeit zur Statusseite zurückkehren, indem Sie wahlweise den Button 'Status' anklicken oder auf Höhe der Karteikarten links mit den kleinen Pfeilen zur Karteikarte 'Status' navigieren.

Füllen Sie die vorgegebenen Items aus, indem Sie wahlweise auf den kleinen Pfeil hinter einem Item klicken und damit ein Drop-Down-Feld öffnen, aus dem Sie eine Antwort auswählen können, oder Sie tragen eine Zahl in das Itemfeld ein, wählen ein Datum oder bewegen den Regler einer Checkbox.
Im KDS 3.0 stehen Ihnen zudem noch spezielle Items zur Verfügung:

  • Zum einen stehen Ihnen Items zur Verfügung, die Sie aufklappen können. Diese sind mit einem blauen Kreis mit weißem Pfeil gekennzeichnet. Durch Anklicken des Buttons 'Aufklappen' öffnen sich weitere Items. Sobald diese beantwortet sind, füllt sich der Inhalt in dem aufzuklappenden Item. Beispiele hierfür finden Sie in den Items '2.2.3.7 Suchtbehandlung' oder '2.2.7 Dokumentierte Auflagen'.
  • Zum anderen stehen Ihnen z.B. auf den Karteikarten '2.4.1 Substanzen' und '2.4.8 Glückspiel' blaue Runde Buttons mit weißem Plus oder Minus zur Verfügung. Damit können Sie weitere Fragenpakete hinzufügen oder löschen.

Inhaltliche Ausfüllhinweise zu den einzelnen Items finden Sie unter anderem im Manual des Deutschen Kerndatensatzes 3.0 und im Manual der BADO HH. Bei inhaltlichen Fragen zu landes- oder verbandsspezifischen Items wenden Sie sich bitte an Ihre Landesstelle oder Ihren Verband.

Ausgegraute Felder können Sie nicht bearbeiten. Diese werden automatisch aus den Stammdaten gefüllt. Das betrifft im KDS 3.0 folgende Felder: Datum des Betreuungsbeginns, Alter bei Betreuungsbeginn, Geschlecht, aktuelle Staatsangehörigkeit, Datum des Betreuungsendes und Betreuungs-/ Behandlungsdauer in Tagen. Wird die aktuelle Staatsangehörigkeit nicht aus den Stammdaten übertragen, schauen Sie das Video zur Behebung dieser Problematik an.

Neben dem Ausfüllen des Bado-Bogens mit der Maus können Sie alternativ auch die Tastaturbedienung nutzen. Mit der TAB-Taste springen Sie von Item zu Item. Geben Sie die entsprechende Ziffer für die Antwort einfach über die Tastatur ein. Alternativ können Sie mit der Leertaste das Auswahlmenü öffnen und mit den Pfeil-Tasten auf Ihrer Tastatur die entsprechende Antwort auswählen. Weitere Hinweise dazu finden Sie im Artikel 'Tastaturbedienung'.

Zur verbesserten Übersichtlichkeit stehen Ihnen farbliche Hilfestellungen zur Verfügung. Das Item, in dem sich der Cursor gerade befindet, wird grün unterlegt. Bewegen Sie die Maus über ein Item, wird es blau unterlegt.

Nutzen Sie darüber hinaus den Button 'Muster', um wahlweise eines oder mehrere Muster nacheinander einzulesen. Informationen zum Konfigurieren von Mustern erhalten Sie im Artikel 'Dokumentationen - Katalogauswahl und Konfiguration Katamnese'. Mit dem Einlesen des Musters werden vorhandene gültige Werte nicht überschrieben. Nach dem Einlesen des Musters ergänzen bzw. überarbeiten Sie die Items für diesen Aufenthalt.
Über diese Funktion lässt sich ebenfalls der 'Bogen vom Voraufenthalt' einlesen. Lesen Sie einen Bogen aus dem Voraufenthalt ein, werden die im Voraufenthaltsbogen ausgefüllten Items der folgenden Karteikarten nicht in den neuen Aufenthalt übernommen: '2.6 Abschluss', '2.6.6 Vermittlung' und '2.6.7 Problematik'. Außerdem wird Item '2.5.1 Hauptmaßnahme' nicht übernommen. Auch die Angaben zum Wohnverhältnis ('2.3.6') und zur Erwerbssituation ('2.3.7'), sowie die Items auf der Karteikarte '2.4.1 Medien' zur Mediennutzung in den letzten 30 Tagen vor Behandlungsbeginn usw. werden nicht übernommen, da es sich explizit um zeitraumbezogene Items handelt.

Für den KDS 3.0 steht neben dem bereits erwähnten Manual auch eine 'Online-Hilfe' zur Verfügung. Markieren Sie vorher das gewünschte Item und klicken auf den Button 'Online-Hilfe' öffnet sich zu dem gewählten Item eine entsprechende Internetseite der Deutschen Suchthilfestatistik.

Den Button 'Vervollständigen' können Sie nach der Beantwortung aller Fragen verwenden, um die zulässigen Vorgabewerte für Antworten bei nicht beantworteten Fragen einzulesen. Nutzen Sie diese Funktion nachdem Sie alle Items ausgefüllt haben, um die nicht gefüllten mit '0 - keine Angabe' zu füllen bzw. nicht ausgefüllte Zahlenwerte zu füllen, ohne Missing Data zu produzieren. Der Button 'Vervollständigen' kann auf alle Kapitel und nur das gewählte Kapitel angewandt werden.

Bei entsprechender Konfiguration Ihrer Kataloge (siehe Artikel 'Dokumentationen - Katalogauswahl und Konfiguration Katamnese') haben Sie in ambulanten Mandanten für den KDS 3.0 die Möglichkeit, einen 'Kurzbogen für Einmalkontakte' als auch einen 'Kurzbogen für Angehörige' zu nutzen.
Damit Ihnen das Item '2.1.0.1 Optionalen Kurzbogen für Einmalkontakt verwenden' zur Verfügung steht, muss der Aufenthalt beendet sein und im Aufenthaltzeitraum darf nur ein zählbarer Kontakt stattgefunden haben, sodass im Item '2.6.2 Kontaktzahl' eine 1 steht. Falls Sie zunächst mehr Items, als für den Kurzbogen erforderlich, erfasst haben und den Bogen nachträglich als 'Kurzbogen für Einmalkontakte' erfassen, werden die überzähligen Items geleert.
Wenn Sie das Item '2.1.4 Betreuungs-/ Behandlungsgrund' mit '2 - Problematik von Personen im sozialen Umfeld' ausfüllen, können Sie einen Kurzbogen aktivieren. Es bleiben dann nur Items sichtbar, die für die Datensammlung gefüllt werden müssen.

In ambulanten Mandanten haben Sie, je nach Konfiguration (siehe Artikel 'Dokumentationen - Katalogauswahl und Konfiguration Katamnese') und Vorgabe Ihres gewählten Basisdokumentations-Kataloges (z.B. dem KDS 3.0 oder der Bado HH), die Möglichkeit, dass das Item 'Kontaktzahl' automatisch mit der Anzahl der im Aufenthaltszeitraum stattgefundenen, zählbaren Termine ausgefüllt wird. Bei entsprechender Konfiguration ist dieses Item ausgegraut, weil es automatisch gefüllt wird. Wollen Sie die Anzahl dennoch manuell verändern, setzen Sie den Haken im Feld 'manuell'. Danach ist das Item nicht mehr ausgegraut und kann von Ihnen beschrieben werden. Nachfolgende Informationen zur Kontaktzählung in der Datensammlung finden Sie im Artikel 'Basisdokumentation - Datensammlung Kontaktzählung'.

Nach der Beendigung des Aufenthaltes können Sie im Feld 'Abschluss' das Datum hinterlegen, an dem Sie den Bado-Bogen fertiggestellt haben. Der 'BaDo Status' wechselt dann automatisch von 'in Bearbeitung' zu 'bearbeitet'. Bado-Bögen, die noch nie bearbeitet wurden, befinden sich stets im Status 'unbearbeitet'. Die Sterne im Feld 'Datenqualität' geben keine Aussage über die Vollständigkeit des Bado-Bogens. Sie geben lediglich Auskunft über die Aussagekraft der hinterlegten Daten in einer statistischen Auswertung. Beide Informationen können Sie sich im 'PATFAK-Grid' einblenden.

Sie haben leider keine Zugriffsberechtigung. Dieser Artikel ist nur aus der PATFAK Software heraus erreichbar. Bitte melden Sie sich dort mit Ihren Zugangsdaten an und rufen dann die Infothek auf. Vielen Dank!


Sie haben Fragen?

Sie erreichen uns unter der Woche
von 8.00 bis 17.00 Uhr unter

+49 4525 4970-0

oder nutzen Sie unser E-Mail-Formular.
Wir melden uns umgehend bei Ihnen zurück.

Anfrage
Die mit * gekennzeichneten Felder müssen eingegeben werden.