Abruf der Pflegetage des Jahres 2019 für das DRV-Formular G7170 (#CPT No. 7)

Seite drucken

Die DRV hat einen Antrag auf Gewährung eines Zuschusses für Leistungserbringer der medizinischen Rehabilitation nach § 3 des Sozialdienstleister-Einsatzgesetzes (SodEG) veröffentlicht.
Mit dem Sozialdienstleister-Einsatzgesetz (SodEG) seien, wie auf der Homepage der DRV zu lesen ist, die Voraussetzungen geschaffen worden, dass im Sinne eines Sicherstellungsauftrags zugunsten der sozialen Dienstleister wirtschaftlich nachteilige Folgen der Coronavirus-Pandemie durch Zuschusszahlungen abgefedert werden können. Medizinische Reha-Einrichtungen gehörten demnach zum Kreis der Antragsberechtigten nach dem SodEG, sofern sie mit der Deutschen Rentenversicherung in einem Rechtsverhältnis stünden und Reha-Leistungen wegen der Auswirkungen der Maßnahmen zur Bekämpfung der Coronavirus SARS-CoV-2 Krise nicht mehr im bisherigen Umfang anbieten beziehungsweise durchführen können.

Die folgenden Informationen können Sie auch für den Nachweis der Ausgleichszahlungen nach § 111d Abs. 2 SGB V der 'Ausgleichszahlungsvereinbarung Vorsorge und Rehabilitation' für die 'Ermittlung des Referenzwertes' nach §3 nutzen. (Beachten Sie hierzu auch CPT NO. 12 'Ermittlung der Zahl der täglich behandelten Rehabilitanden pro Leistungsträger'.)

Im Formular G7170 muss die Anzahl der Pflegetage aus dem Jahr 2019 aufgeführt werden.
Die Anzahl der Pflegetage pro Leistungsträger können Sie in der 'Abrechnung' über die 'Trägerstatistik Archiv' ermitteln. Falls Sie die 'Trägerstatistik' bereits nutzen, ist keine weitere Konfiguration notwendig.
Für alle anderen Anwender erläutern wir im nächsten Punkt, wie die Konfiguration vorzunehmen ist.


Sollten Sie die Trägerstatistik noch nicht nutzen, ist vorab eine geringfügige Konfiguration der Abrechnungsschlüssel notwendig.
Diese Konfiguration ist erforderlich, da in der Trägerstatistik mittels einer Formel die entsprechenden Werte in einer definierten Spalte ausgegeben werden sollen und hierzu ist das Setzen eines Kennzeichens im Abrechnungsschlüssel notwendig. Rufen Sie unter 'Kataloge - Abrechnungsschlüssel' die Abrechnungsschlüssel für die Pflegesätze/Tagessätze zum Bearbeiten auf und füllen das Feld 'Kennzeichen1' aus. Tragen Sie je Abrechnungsschlüssel für die 'Pflegesätze' die Ziffer 1, für die 'Begleitpersonen' die Ziffer 2 und für die 'Abwesenheiten' die Ziffer 3 ein.
Um sich die Gesamtübersicht der Pflegesätze/Tagessätze mit Kennzeichen anzeigen zu lasssen, nutzen Sie die Downloadmöglichkeit der Druckvorlage 'CPT No. 7'.


Laden Sie sich die Druckvorlage herunter und importieren Sie diese in Ihr PATFAK. Die Datei enthält 2 Druckvorlagen, zu einem die 'Abrechnungsschlüssel mit Kennzeichen' und zum anderen die 'Trägerstatistik Archiv Pflegetage nach Leistungsträger'.
Nutzen Sie zum Herunterladen den nachfolgenden Link.

Kopieren Sie den heruntergeladenen Ordner in ein Verzeichnis auf Ihrer Festplatte (z.B. C:/temp). Da es sich um eine zip-Datei handelt, müssen Sie diese noch extrahieren. Klicken Sie deshalb die Datei mit der rechten Maustaste an und wählen 'Alle extrahieren'. Wählen Sie dann einen Zielpfad, wo die Datei abgelegt werden soll. Starten Sie nun das PATFAK und gehen Sie in den Konfigurationsbereich der Druckvorlagen unter 'Konfiguration - Druckvorlagen - Import von Vorlagen'. Klicken Sie auf den Button 'Importdatei öffnen' und wählen Sie das Verzeichnis, in dem Sie die extrahierten Dateien abgelegt haben, aus. Hier finden Sie nur die Datei 'WFORMS.IMP'. Diese öffnen Sie. Übernehmen Sie nun die links angezeigten Vordrucke mit dem blauen Doppelpfeil nach rechts. Stehen die Titel auch rechts, klicken Sie auf den Button 'ausgewählte Formulare importieren'. Sie erhalten die Meldung 'Import abgeschlossen', sobald die Vorlagen importiert wurden. Danach stehen Ihnen in der Druckausgabe der Abrechnungsschlüssel bzw. der Druckausgabe im Fakturierungsarchiv die eingelesenen Vordrucke zur Verfügung.

Den Vollbildmodus aktivieren bzw. deaktivieren Sie mit einem Doppelklick auf das Video.

Nach dem Import der Druckvorlagen steht Ihnen nun in der Konfiguration der Abrechnungsschlüssel unter 'Kataloge - Abrechnungsschlüssel' über das Druckersymbol die Liste 'Abrechnungsschlüssel mit Kennzeichen' zur Verfügung. Rufen Sie diese Liste über die Bildschirmvorschau auf oder drucken Sie sie aus, um zu prüfen, ob Sie die Kennzeichen korrekt gesetzt haben.

Die Pflegetage aus dem Jahr 2019 ermitteln Sie unter 'Abrechnung - Fakturierungsarchiv'.
Wählen Sie zunächst die Karteikarte 'Zeitraumbezogene Arten'. Dort tragen Sie den Zeitraum '01.01.2019' bis '31.12.2019' ein und klicken zum Aktualisieren auf den Button 'Datenanzeige von Festplatte/Netz aktualisieren'. Nachdem die Daten aufgebaut wurden, wählen Sie den Button 'Listendruck'. Dort steht Ihnen nun die importierte Druckvorlage 'Trägerstatistik Archiv Pflegetage nach Leistungsträger' zur Verfügung. Schränken Sie in der 'Selektion' noch den Zeitraum auf 01.01.2019 bis 31.12.2019 ein. Danach können Sie die Liste 'drucken' oder in der 'Bildschirmvorschau' anzeigen lassen. Tragen Sie das Ergebnis anschließend in das Formular G7170 ein.

Den Vollbildmodus aktivieren bzw. deaktivieren Sie mit einem Doppelklick auf das Video.
War dieser Artikel hilfreich? Ja Nein

Sie haben Fragen?

Sie erreichen uns unter der Woche
von 8.00 bis 17.00 Uhr unter

+49 4525 4970-0

oder nutzen Sie unser E-Mail-Formular.
Wir melden uns umgehend bei Ihnen zurück.

Anfrage
Die mit * gekennzeichneten Felder müssen eingegeben werden.